Stadt Land Spuren

Kunst suchen – Landschaft entdecken: LandArt in Hannover und auf dem Kulturgut Poggenhagen.


Hannover/Neustadt – Im Wald, am See, im Park: Die LandArt Künstler Frank Nordiek und Wolfgang Buntrock begeben sich vom 25. August bis zum 29. September 2013 auf dem Geländes des Kulturguts Poggenhagen auf künstlerische Spurensuche. In der idyllischen Landschaft rund um das denkmalgeschützte Rittergut mit seinem Park nehmen die beiden Orte längst vergessener menschlicher Aktivitäten ins Visier: Ein verfallenes Transformatorenhäuschen, die geheimnisvolle Erbbegräbnisstätte und die Flachwasserzone des Sees. Großformatige LandArt-Installationen laden alle Besucher ein, sich auf den Ort und seine Geschichte einzulassen.

Parallel dazu zeigen die Künstler mitten in Hannover weitere Werke. Die Fotoausstellung in der Galerie Ricus Aschemann in Hannover lässt Rückschlüsse über andere Orte und ihre Interpretation durch Nordiek und Buntrock zu.

Stadt-Land-Spuren wird gefördert von der Region Hannover, der Stiftung Niedersachsen, der Stiftung Kulturregion und der Calenberg Grubenhagenschen Stiftung.

TERMINE:

Eröffnung am 25.8.2013 um 14.00 Uhr: Begrüßung mit geführtem Rundgang, das Hofcafe hat geöffnet.

1.9.2013 Hofcafe mit selbstgebackenem Kuchen ab 14.00 Uhr.

5.9.2013 Vernissage der Fotoausstellung in der Galerie Ricus Aschemann, Calenberger Str. 12, Hannover.

29.9.2013 Ende der Ausstellung.

Während der Ausstellungsdauer sind die Kunstwerke öffentlich zugänglich, der Eintritt ist frei.